Klaus-Jürgen Wrede

From WikiCarpedia
Jump to: navigation, search
This page is a translated version of the page Klaus-Jürgen Wrede and the translation is 100% complete.

Other languages:
Deutsch • ‎English • ‎Nederlands • ‎polski

Klaus-Jürgen Wrede (geb. 1963 in Meschede, Nordrhein-Westfalen) ist ein deutscher Brettspiele-Entwickler, der Schöpfer des meistverkauften Carcassonne.

Wrede wurde in Meschede geboren. seine Eltern waren Musiklehrer und er wuchs in Arnsberg auf. Er besuchte das Kölner Kolleg und lernte Musik und Theologie.

Während eines Urlaubs kreierte Wrede Carcassonne, das im Jahr 2000 von Hans im Glück auf Deutsch und Rio Grande Games auf Englisch veröffentlicht wurde. Carcassonne hat sich in den letzten Jahren zu einem der beliebtesten Spiele bei BoardGameGeek [1] entwickelt.

Als Kind spielte er Spiele wie Monopoly (Spiel)|Monopoly und Schach. Später spielte er Spiele wie Kreml (Brettspiel)|Kremlin, Zivilisation (Brettspiel 1980)|Zivilisation, Alter der Renaissance, Tikal (Brettspiel)|Tikal, Ra (Brettspiel)|Ra und Tigris und Euphrat. Zu seinen Lieblingsgamedesignern gehören Wolfgang Kramer, Reiner Knizia, Alan R. Moon, Klaus Teuber, Uwe Rosenberg und Karl-Heinz Schmiel.

Klaus-Jürgen Wrede lebt in der Nähe von Köln und unterrichtet Musik und Religionspädagogik. Seine Lieblingsmusik sind Soul music|soul, Richard Wagner|Wagner, Sting (Musiker)|Sting, Johannes Brahms|Brahms, U2, Jazz, Supertramp und Frédéric Chopin|Chopin.

External links

Footnotes

For Icons licensing and explanation please visit Icons page.